Informationen zu Preissteigerungen in den nächsten Wochen und Monaten

18.06.2021 13:05

Leider können wir die allermeisten Preise nicht mehr halten und müssen Preissteigerungen an unsere Kunden weitergeben. Unter dem Strich werden wir uns an den neuen Preisen nicht bereichern, sondern sogar verlieren, da wir nicht alles zu 100% weitergeben können und wollen.

Aber warum wird alles teurer (übrigens ein Trend in vielen Branchen)? Das möchten wir mit folgender Liste erklären:
- Die Produktionskosten in Asien steigen und unser Einkaufspreis somit auch
- Die Transportkosten aus Asien steigen immens! So kostet z.B. die Seefracht eines Containers im Moment das 6-fache als vor einem Jahr. Im Moment sind wir sogar froh, wenn wir überhaupt einen freien Container bekommen.
- Ab den 1.7.2021 müssen wir bei Verkäufen ins Europäische Ausland, deren Mehrwertsteuersatz berechnen und ans Finanzamt abführen (Umsatzsteuerreform). Bisher hatten wir generell nur 19% abgeführt, nun teilweise bis zu 27%! Wir dürfen aber nicht die Preise für das jeweilige Land anheben da wir für alles Europäischen Ländern den gleichen Preis anbieten müssen (Geoblockingverordnung). Hier müssen wir eine Mischkalkulation machen.
- Versandkosten unserer Versanddienstleister DPD und DHL steigen. Wir können nicht alles auf die Versandkosten, welcher Kunden zahlt, abwälzen. Besonders Versandkostenfreien Lieferungen (ab einem bestimmten Bestellwert) treffen uns.
- Neben den höheren Kosten am Produkt, steigt natürlich auch alles andere, was wir zum Betreiben des Ladens brauchen.

All diese Punkte betreffen nicht nur uns und unserem Direktimport, sondern auch alle Vorlieferanten welche dementsprechend unseren Einkaufspreis anheben.

Auch wenn das alles von uns nicht beeinflusst werden kann, möchten wir uns für die kommenden Preise entschuldigen. Wir können nur hoffen, dass sich die Situation in den nächsten Jahren wieder stabilisiert und wir zu normalen Zuständen zurückkehren.